Home


Die ganze Bandbreite des Chorgesangs konnten die Besucher des 2. Chorfestivals erleben, das der Kreischorverband Altenkirchen veranstaltet hat. Dabei mussten die Veranstalter nur 12 Stunden vor Beginn der Großveranstaltung eine bittere Hiobsbotschaft verdauen. Die a-cappella-Gruppe „Maybebop“, die mit ihrem Konzert am Abend den krönenden Abschluss bilden sollte, musste wegen Krankheit eines Sängers den Auftritt in Altenkirchen absagen. Der guten Stimmung am Mittag und Nachmittag tat dies jedoch keinen Abbruch.

In der Christuskirche und auf der großen Open-Air-Bühne am Schlossplatz trafen sich über 20 Chöre des Landkreises Altenkirchen zu einem musikalischen Stelldichein. Männer-, Frauen- und Gemischte Chöre sowie der Jugendchor „Teenitus“ der Chorgruppe Druidenstein zeigten ihr Können und begeisterten die Zuschauer mit den unterschiedlichsten Liedvorträgen. Vom Volkslied bis zum Charthit war hier alles vertreten. Mit von der Partie war auch der Pop- und Jazzchor des Chorverbandes Rheinland-Pfalz, „JAZZconVoice“, der in der Christuskirche besonders begeisterte. Großen Applaus erntete nicht zuletzt der Workshopchor, bestehend aus den Teilnehmern des Pop- und Gospelcamps. Zu diesem waren die über 40 Sängerinnen und Sänger bereits am Freitag im Feriendorf „Campwest“ in Wölmersen angereist, um dort unter der Leitung von Kristin Knautz und Peter Scholl (beide Frankfurt/Main) einige Stücke aus dem Bereich Gospel und Rock/Pop in zahlreichen Probeneinheiten einzustudieren. Das Ergebnis konnte sich wahrlich hören lassen. Neben der klanglichen Qualität steckte der Workshop-Chor die Zuschauer auf dem Schlossplatz, vor allem mit seinem spürbaren Spaß am Singen, an.

Der Workshop-Chor des Pop-und Gospel-Camps beim Auftritt auf der Open Air-Bühne

Der Workshop-Chor des Pop-und Gospel-Camps beim Auftritt auf der Open Air-Bühne

Um den Ausfall des abschließenden Maybebop“-Konzertes zu kompensieren, hatten die Veranstalter, allen voran Kreisvorsitzender Karl Wolff und Kreisgeschäftsführerin Corinna Simmerkuß, spontan die Idee, die vorhandenen Ressourcen der eigenen Region zu nutzen. Nach ihren großen Erfolgen beim Deutschen Chorfest in Stuttgart gelten die beiden Chöre „Divertimento“ (Leitung: Michael und Sylvia Sauerwald) und das Frauenensemble „encantada“ (Leitung: Kristin Knautz) als Aushängeschilder des Kreischorverbandes. Da beide Chöre auch bei diesem Kreischorfestival anwesend waren, sind beide Klangkörper der Bitte der Veranstalter gerne nachgekommen, und gaben in der Christuskirche ein gemeinsames Abschlusskonzert. Hier erlebten die zahlreichen Besucher Chormusik der absoluten Spitzenklasse und damit einen krönenden Abschluss der gelungenen zweiten Auflage dieses Kreischorfestivals.

Divertimento und das Frauenensemble encantada beim Abschlusskonzert

Text: Stefan Knautz
Fotos: Peter Eiermann





Sechs Lieder hatte der Workshop-Chor in knapp 20 Stunden Probe an drei Tagen eingeprobt. Darunter auch "Africa" von Toto in der Version von Roger Emerson. Hier das Video dazu:



Wir bedanken uns bei Stefan Keil für die Aufnahme.




Wer neugierig ist:
Handy raus, QR-Code scannen und schauen, was passiert :-)
QR-Code zum Abschlusskonzert




DVD mit Livemitschnitten des Benefizkonzertes erhältlich

Ab dem 20. Oktober ist eine DVD mit Live-Mitschnitten des Benefizkonzertes, welches wir am 20.07.2014 zugunsten "HUMOR HILFT HEILEN" veranstaltet haben, erhältlich.

Eine Vorschau finden Sie hier:

Vielen Dank an Stefan Keil und seine "Mannschaft" für die viele Arbeit und Mühe!



Ältere Berichte finden Sie im Archiv



Nächste Seite: Über uns